Entdecke Rügen bei schlechtem Wetter

Ob Regen oder Sturm - Entdecke die Insel 

Sie haben Ihren wohlverdienten Urlaub auf Rügen angetreten und nun ist das Wetter so richtig mies? Regen, Sturm oder gar Schnee sollten Sie nicht davon abhalten, Ihre Urlaubsunterkunft zu verlassen. Für eine gewisse Zeit sind ja Lese-Tage im Hotel oder Relaxen im Schwimmbad eingeplant. Aber die Insel Rügen sollte man sich dennoch nicht entgehen lassen.

Tipps für Schlecht-Wetter-Aktivitäten auf Rügen 

Schlechtwetter TIPP 1

Inseltour mit dem Kleinbus

Sehenswürdigkeiten Rügen bei schlechtem Wetter hautnah erleben
Sehenswürdigkeiten nah erleben

Mit dem Kleinbus und Reiseleiter Sven Vogel Rügen zu entdecken, macht bei jedem Wetter und während jeder Jahreszeit Spaß. 

Die Rügenrundfahrten führen ganz nah an die schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel heran. So kann man sie auch bei schlechtem Wetter sehr gut sehen und erhält noch wissenswerte Informationen dazu. 

Alle Rügenrundfahrten im Überblick.


Schlechtwetter Tipp 2

Nationalparkzentrum Königsstuhl

Nationalparkzentrum Königsstuhl
Nationalparkzentrum Königsstuhl

Erlebe die Entstehung der Kreidefelsen und der Insel Rügen im Nationalparkzentrum Königsstuhl.  Genieße die Aussicht vom Kreidefelsen Königsstuhl hinab auf die Ostsee und hinüber zur Victoriasicht.

Tipp: Während der Großen Rügenrundfahrt können Sie wunderschöne Fotomotive vom Kreidefelsen Königsstuhl festhalten.


Schlechtwetter TIPP 3

Kreidemuseum Gummanz und der kleine Bruder vom Königsstuhl

Kreidemuseum Gummanz und der Kleine Bruder vom Königsstuhl
Kreidemuseum Gummanz & Kleine Königsstuhl

Nicht weniger interessant und malerisch wie Rügens bekanntester Kreidefelsen Königsstuhl, ist sein kleiner "Bruder". Er befindet sich am westlichen Rand des Nationalparks Jasmund am Kreidemuseum Gummanz auf dem Gelände eines ehemaligen Kreideabbaugebietes.

In dieser sehr interessanten Ausstellung erfährt man viel über die Entstehung, den Abbau und die Nutzung der Kreide.

TIPP: Während der Herrenhäusertour Nordrügen unternehmen wir einen kurzen Abstecher nach Gummanz. So erfahren Sie nicht nur Interessantes über das benachbarte Gut Neddesitz, sondern haben Gelegenheit für einen schönen Schnappschuss der Kreidefelsen.


Schlechtwetter TIPP 4

Tauche ein ins britische U-Boot

U-Boot H.M.S. OTUS im Hafen Sassnitz während der Kreideküstenfahrt besuchen
U-Boot H.M.S. OTUS im Hafen Sassnitz

Abtauchen kann das U-Boot H.M.S OTUS - S18 schon lange nicht mehr. Aber Sie können selbst abtauchen in die faszinierende Welt dieses Unterseebootes, dass im Sassnitzer Hafen am alten Fährhafen-Terminal liegt. Es gehörte zu den größten nicht nuklearen U-Booten, wurde 1963 in Dienst gestellt und war 28 Jahre im Einsatz. Seit 2002 ist es als Museumsschiff der Öffentlichkeit zugänglich und von Februar bis Oktober täglich geöffnet. Tipp: Während des Ausflugs "Kreideküstenfahrt" können Sie das U-Boot auf Wunsch besuchen.


Schlechtwetter TIPP 5 

Holzklasse fahren mit dem Rasenden Roland

Je schlechter das Wetter, um so länger die Fahrt mit dem Rasenden Roland - sagen Eisenbahn-Liebhaber. Wer die gesamte Strecke genießen möchte, steigt an den jeweiligen Endpunkten in Putbus oder Göhren ein und fährt die gesamten 24 km Bahnstrecke. Alternativ könnte man zunächst eine Teilstrecke (z. B. nach Binz oder Sellin) buchen und ggf. bei Regen im Zug nachlösen, um bis zum Endpunkt zu fahren. 

Rasender Roland in Sellin
Rasender Roland in Sellin

Tipp: Buchen Sie das Wasser-Dampf-Ticket. So kommen Sie in den Genuss einer kombinierten Zug- und Schiffsreise. 


Schlechtwetter TIPP 6 

Baumwipfelpfad und Naturerbezentrum (NEZR) 

Das Naturerbezentrum Rügen NERZ befindet sich an der Straße zwischen Prora und Karow. Auch bei Regen lohnt sich ein Aufstieg am Baumwipfelpfad. Vom Adlerhorst hat man einen hervorragenden Ausblick auf das KdF-Bad und das darunter liegende Jagdhaus. Bei guter Sicht kann man die Rügenbrücke sehen. In der Ausstellung geht es um  Naturerlebnisse, Buchenwälder und Umweltbildung.


Schlechtwetter TIPP 7

Familienspaß bei Karls Erlebnisdorf

Das Karls Erlebnisdorf in Zirkow auf Rügen ist ein Ausflugsziel für die ganze Familie. Ganzjährig geöffnet hält es viele spielerische, dekorative und kulinarische Highlights für Jung und Alt bereit. Ein Indoor-Kletterpark für die Kleinen und ein großes Buffet für die Erwachsenen laden zum Verweilen ein. So ist das Karls Erlebnisdorf auch bei Schlechtwetter auf Rügen für viele die erste Adresse. Standort: B196 zwischen Zirkow und Pantow


Schlechtwetter TIPP 8

Die Geschichte der Sassnitzer Fischerei

Fischerei- und Hafenmuseum Sassnitz
Fischerei- und Hafenmuseum Sassnitz

Das Fischerei- und Hafenmuseum im Stadthafen Sassnitz ist täglich zwischen 9 und 18 Uhr geöffnet. Das Museumsschiff "Havel" ist das letzte von 50 Hochseekuttern, der restauriert wurde. Gezeigt werden Arbeits - und Fischereigeräte, die damals und teilweise noch heute Anwendung finden.Dazu gehören Reusen, Stellnetze und Angeln, aber auch Handlot, und elektronische Geräte, wie Echolot, Radar, Decca und UKW.


Schlechtwetter TIPP 9

Verkosten in der Hofbrennerei Alt Reddevitz 


Schlechtwetter TIPP 10

Das Ozeaneum Stralsund erkunden 


Schlechtwetter TIPP 11

Pfarrwitwenhaus in Groß Zicker 


Schlechtwetter TIPP 12

Das Museum zum Anfassen - Experimenta in Prora 


Schlechtwetter TIPP 13

Kultur im Theater Putbus 


Weitere Tipps für Regentage

  • Ahoi Schwimmbad Sellin
  • Tauchgondel Sellin
  • Erlebniswelt Splash Neddesitz
  • Galileo Wissenswelt Prora
  • Pirateninsel Putbus und das Haus kopfüber
  • Trödelmarkt bei Bauer Lange
  • Verkostung in den Edeldestillerien Lieschow und Alt Reddevitz
  • Ozeaneum Stralsund

Aktualisiert am 17.08.2020 17:43 Uhr