Große Rügenrundfahrt

Die Tour für Rügen-Neulinge


An jedem Montag und Freitag (oder einem Tag Ihrer Wahl)  startet Sven Vogel in Glowe auf Rügen um 10:00 Uhr zur "Großen Rügenrundfahrt". 

Während der 6,5 stündigen Inselrundfahrt erhalten Sie einen interessanten Überblick über die touristischen Ausflugsziele der größten Insel Deutschland. Auf heitere und informative Weise begleitet Sie ihr Reiseleiter Sven zu uralten Fischerdörfern, tollen Aussichtstürmen, maritimen Standorten und den mondänen Seebädern Rügens.

Das Kap Arkona ist eine Station der Großen Rügenrundfahrt.
Leuchttürme am Kap Arkona

Mit dem Kleinbus erleben Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel aus nächster Nähe. Das wird auch die Fahrgäste freuen, die nicht so gut zu Fuß sind und trotzdem kein Highlight verpassen möchten. Zu den Höhepunkten der "Großen Rügenrundfahrt" gehört unter anderem das alte Fischerdorf Vitt mit seiner 200 Jahre alten Kapelle und dem urigen kleinen Hafen. Schon im 10. Jahrhundert wurde das Fischerdorf erstmalig urkundlich erwähnt.

Besuchen Sie mit Guide Sven Vogel das historische Fischerdorf Vitt
Hafen Vitt mit Blick zum Kap Arkona

Heute gehört es zum Weltkulturerbe der UNESCO. Lassen Sie sich hier von der Atmosphäre des kleinen Vitt mit seinen schilfgedeckten Häusern, der markanten Uferkapelle, den kleinen Gaststätten und dem maritimen Flair am Hafen inspirieren. Schon der tolle Ausblick zu den Küsten von Kap Arkona und Lohme ist eine Besichtigung wert. Lassen Sie sich hier von der Atmosphäre des kleinen Vitt mit seinen schilfgedeckten Häusern, der markanten Uferkapelle, den kleinen Gaststätten und dem maritimen Flair am Hafen inspirieren. Schon der tolle Ausblick zu den Küsten von Kap Arkona und Lohme ist eine Besichtigung wert. 

Die Leuchttürme am Kap Arkona
Hautnah - Leuchttürme am Kap Arkona

Das Kap Arkona ist der nördlichste Punkt der Insel Rügen und lockt jährlich viele zehntausende Besucher an. Haben Sie Lust, einen der Leuchttürme zu besteigen? Der historische Schinkelturm wurde bereits 1826 erbaut und war das 2. leuchtende Seezeichen an der Ostseeküste. Mit seinen 21 Metern ist er nicht annähernd so hoch, wie sein jüngerer Nachbar. Aber dafür braucht man nur 86 Stufen empor zu klettern, um die tolle Aussicht über die Ostsee und Rügen zu genießen. Von hier oben hat man einen guten Blick auf den Marinebunker, die Nebelsignalanlage und den slawischen Burgwall, der einst vom Rügenfürst Jaromar beherrscht wurde.

 

Auf der Fahrt von der Halbinsel Wittow zum Nationalpark Jamund erfahren Sie von Ihrem Reiseleiter Interessantes zur Mentalität und Lebensweise der Einheimischen - der Rüganer. 

Ein Muss für jeden Urlauber der Insel Rügen: der Kreidefelsen Königsstuhl
Die berühmten Kreidefelen im Nationalpark Jasmund

Die nächsten Touren

Die Ausflugsziele der Tour

Folgen Sie uns



Rügens Wahrzeichen - die Kreidefelsen

Der Kreidefelsen Königsstuhl
Der Kreidefelsen Königsstuhl

Zu den Top-Sehenswürdigkeiten der Insel Rügen, die man während seines Urlaubs nicht verpassen sollte, gehören die Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund. Die Kreideküste erstreckt sich auf einer Gesamtlänge von 12 Kilometern von Lohme bis nach Sassnitz. Während einer Schifffahrt entlang der Kreideformation hat man den besten Ausblick.

 

Der bekannteste Kreidefelsen ist der Königsstuhl, der über 100 Meter den Meeresspiegel überragt. Als Fotomotiv macht er zu jeder Jahreszeit eine gute Figur. Deshalb können Sie während der Inseltour Rügens Wahrzeichen von der gegenüber liegenden Victoriasicht fotografieren. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen. 

Die großen Inselrundfahrt führt uns nun weiter in die Hafenstadt Sassnitz. Genießen Sie im Stadthafen maritimes Flair. Beobachten Sie die Fischer auf ihren Kuttern beim Löschen der Ladung und lassen Sie sich ein Fischbrötchen schmecken.

 

Die Tour führt uns weiter nach Prora, vorbei am Fährhafen Sassnitz-Mukran und den Feuersteinfeldern.

 

In Prora erwartet uns ein Relikt aus den 30er Jahren - das ehemalige KdF-Bad (Kraft durch Freude). Einst von den Nazis geschaffen, sollte es der Erholung von 20.000 Touristen au ganz Deutschland dienen.  Als 1939 der Krieg begann, wurden die Baumaßnahmen eingestellt.

 

Erst seit dem Jahr 2015 gibt es tatsächlich Urlauber in diesem Gebäudekomplex. Mehrere Investoren haben hier Appartements gebaut.


Pause am ehemaligen KdF-Bad in Prora
Pause am ehemaligen KdF-Bad in Prora

Aber auch Eigentumswohnungen, ein großes Geschichtsmuseum und einen herrlicher Sandstrand gibt es hier.

 

Wandert man entlang des Strandes, erreicht man nach 2 Kilometern das Ostseebad Binz. Rügens größte Gemeinde ist das bekannteste Seebad auf der Insel. Hier kann man schöne Bäderarchitektur, eine Seebrücke und herrliche Flaniermeilen erleben.

 

Nach dem Zwischenstopp im Ostseebad Binz, bietet Sven Vogel gern die Möglichkeit, eine Fahrt mit der Rügener Bäderbahn - scherzhaft "Rasender Roland" genannt - zu unternehmen.  So kommen auch die Gäste auf ihre Kosten, die alte Dampfrösser und Eisenbahnerromantik mögen. Wer keine historische Reise mit der Schmalspurbahn unternehmen möchte, fährt mit  Sven und seinem Kleinbus an's nächste Ziel.

 

Die Seebrücke Sellin ist eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Insel Rügen
Seebrücke Sellin

Das Ostseebad Sellin ist ein weiteres Highlight unserer Großen Rügenreise. Dabei stehen die legendäre Seebrücke und die Wilhelmstraße mit seinen imposanten Villen aus der Kaiserzeit zweifellos im Mittelpunkt.  Hier lohnt sich ein Spaziergang mit anschließendem Besuch des Kaiserpavillons auf der Plattform der Seebrücke.

 

Nach diesem letzten Ausstieg setzen wir unsere Fahrt in Richtung Putbus fort. Schon während der Tour zur Weißen Stadt wird der Einfluss des ehemaligen Fürst Malte zu Putbus sichtbar.

 

Über 200 Jahre alte Bäume säumen die Straßen zwischen dem Jagdgebiet des Fürst Malte I. , der Granitz und seinem 

Ausflug: Große Rügenrundfahrt
Tage: Montag und Freitag
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Treffpunkt: 18551 Glowe, Rügen Radio 6
Preis: 35,- EUR pro Personen
Inklusivleistungen: Reiseleitung
Exklusivleistungen: Fahrt mit der Kleinbahn "Rasender Roland"

Wohnort Putbus. Es macht Spaß, diese alte Alleestraße zu durchfahren. Genießen Sie alte Eichen, Kastanien und Linden.  Bevor wir die Stadt Putbus erreichen, fahren wir zunächst nach Lauterbach.  Vis a vis zur kleinen Insel Vilm befinden sich das Badehaus Goor und der Hafen von Lauterbach. Auf dem Weg nach Putbus kommen wir an einem außergewöhnlichen Haus vorbei. Nicht schlecht staunen alle Fahrgäste, da es auf dem Kopf steht. 

 

Und dann strahlt die Stadt in purem Weiß. Der Circus, ein kreisrunder Platz mit vielen Logishäusern und dem 


Pädagogium, die Kaufmannshäuser an der Hauptstraße und auf dem Marktplatz, bilden ein strahlendes Ensemble.

Empfehlenswert ist auch ein Spaziergang durch den Schlosspark, der seinen Namen leider seit 1962 nicht mehr verdient, da das Schloss zu jener Zeit abgerissen wurde. Dennoch zeugen das Theater, der Marstall, die Orangerie und die Kirche vom einstigen Glamour des 19. Jahrhunderts.

 

Den Abschluss unserer Großen Rügenrundfahrt bildet eine Altstadtbesichtigung entlang der Billrothstraße, Marktstraße und des Marktes.

 

Gegen 16:30 Uhr endet unser Ausflug in Glowe oder an Ihrem Abholort.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Kommentare: 6
  • #6

    Oliver Lehmann (Montag, 18 Juni 2018 22:39)

    Hallo Herr Vogel,

    wir ( 2 Personen ) sind vom 24. bis 29.06.18 auf der Insel Rücken und unser Wohnort ist Binz. Gerne würden wir an Ihrer Großen Rügenrundfahrt teilnehmen. Allerdings können wir den genannten Abfahrtstermin von 10:00 nicht erreichen, mit öffentlichem Bus können wir um 10:30 an der Haltestelle Rügen Radio sein. Wäre denn evtl. eine Abfahrt zu diesem Zeitpunkt möglich ? Wenn ich alles richtig gelesen habe, dann endet die Rundfahrt in Bergen ? Von da aus könnten wir ja gut nach Binz zurück kommen und müssten nicht mit Ihnen wieder nach Glowe fahren. Ist den eine Mitfahrt am 25 bis 28.06. noch möglich ? Wenn möglich können Sie bitte noch kurz zusammengefasst schreiben, welche Ziele besucht werden. Vielen Dank vorab für Ihre Antwort. MfG Oliver Lehmann aus Kassel ( email: o-lehmann@web.de )

  • #5

    Familie Heinrich (Mittwoch, 22 November 2017 10:36)

    Eine wunderbare Rundfahrt mit viel Information in sehr angenehmer Gesellschaft. Herr Vogel ist offensichtlich mit Leib und Seele bei der Sache. Es gab viel Information die gleichzeitig unterhaltsam und kompetent vorgetragen wurde. Die Fahrt war sehr angenehm strukturiert und ließ dennoch Raum für Flexibilität.
    Alles in Allem waren wir rundum zufrieden und werden bei einem nächsten Besuch wieder eines seiner Angebote buchen.

  • #4

    Die Schwarzwälder (Dienstag, 03 Oktober 2017 14:14)

    Ein gelungenes rundum Paket.
    Eine umfangreiche-, variable und schöne Rügentour, die durch einen kompetent, mit Humor und reichem Wissen, uns, die Schwarzwälder Gruppe, in doch so kurzer Zeit die Sehenswürdigkeiten der Insel Rügen erläutert und gezeigt hat.

    Hierfür bedanken wir uns nochmals bei Sven Vogel für den erlebnisreichen Tag.

  • #3

    Elisabeth & Klaus Rach (Sonntag, 17 September 2017 23:14)

    Dies ist eine Tour, die man ohne jegliche Vorbehalte uneingeschränkt bei einem Super-Preis-Leistungsverhältnis empfehlen kann. Zu allem Positiven, was schon in anderen Kommentaren erwähnt worden ist und was wir komplett bestätigen können, möchten wir noch hinzufügen, dass Herr Vogel in sehr feinfühliger und wohltuender Weise auf individuelle Wünsche und auch auf persönliche Handicaps eingeht und Rücksicht nimmt. Ein kompetenter Führer und ein sehr angenehmer Landsmann. (Unsere Tour haben wir Anfang August 2017 gemacht.)

  • #2

    Heide & Peter Kloss (Mittwoch, 07 September 2016 08:35)

    Wir waren am 29.08. mit Herrn Vogel auf der großen Rügenrundfahrt. Erster Eindruck: ein supersauberes Auto, außen, wie innen. Herr Vogel vermittelte uns umfangreiche Informationen auf sehr angenehme, lockere und unaufdringliche Art. Trotz der sehr umfangreichen Inseltour,die alles Sehenswerte zwischen Kap Arkona und Bergen enthielt, ließ er keinerlei Hektik oder Stress aufkommen und ging, ganz selbstverständlich, auf die Wünsche der Teilnehmer ein. Pünktlich nach 6 1/2 Stunden brachte er uns wieder zu unserem Hotel. Wir waren hochzufrieden und entspannt. Übrigens ist die Tour dank Herrn Vogels großer Freundlichkeit und des sehr bequemen Fahrzeuges auch für Teilnehmer mit Behinderung gut geeignet.
    Wir danken Herrn Vogel ganz herzlich für den wunderschönen Tag, den er uns bereitete.
    Heidemarie und Peter Kloss

  • #1

    Günter (Montag, 27 Juni 2016 05:10)

    Wir haben am 15.06.2016 die Kreidefelsen Rundfahrten gemacht. Die Fahrt war intressant, unser Fahrer Sven hat uns einiges über die Insel Rügen erzählen können. Wir werden mit Sicherheit beim nächsten Urlaub wieder eine Reise machen. Endlich mal ein Reiseunternehmen der versteht individuell auf ältere Menschen mit Handicap einzugehen. Wir bedanken uns für die schöne Fahrt mit Sven Vogel. Grüsse von den drei Chemnitzer

Aktualisiert am 23.05.2016